Plattenspieler Nadeln

Wenn Sie gerade auf der Suche nach der richtigen Nadel / dem richtigen Tonabnehmer für Ihren Plattenspieler sind, finden Sie unter nachfolgenden Link eine große Auswahl ausgewählter Plattenspielernadeln. Weiter unten stellen wir Ihnen unsere 3 Favoriten vor.

Nadel 1: Ortofon CC

Der Ortofon CC Pro S ist einer der besten Tonabnehmer auf dem Markt. Obwohl nicht die Günstigste, punktet die Nadel mit ihrer Dauerhaftigkeit, ihrem angenehmen Klang plus ihr edles Design. Das charakteristische Rauschen der Platte ist in angemessenem Rahmen hörbar ohne aufdringlich zu wirken. Die Ortofon CC setzt sich verdient auf die erste Position unserer Plattenspieler Nadel Favoriten und bietet das hochwertigste Angebot zu einem etwas höheren, aber immer noch fairen Preis.

Nadel 2: Audio Technica AT

Die Audio Technica AT stellt eine solide Wahl für jeden dar, der Wert auf hervorragende Klangqualität und ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis legt. Mit der Plattenspielernadel Audio Technica AT haben Sie ein unverfälschtes Klangerlebnis und schonen dabei noch Ihren Geldbeutel. Einzig im Dauereinsatz zeigten sich leider schneller Abnutzungserscheinungen als bei der Ortofon CC. Angesichts des Preises aber durchaus verkraftbar.

Nadel 3: Ortofon Pro S

Die Ortofon Pro S ist quasi der kleine Bruder der Ortofon CC Pro S und reicht dabei erwartungsgemäß nicht ganz an ihr Vorbild heran. Im Klang sind leichte Schwächen feststellbar, die im normalen Hörgebrauch allerdings kaum ins Gewicht fallen. Dennoch ist der Tonabnehmer zu diesem unschlagbaren Angebot unser ultimativer Preistipp und bietet satten Klang bei sehr guter Haltbarkeit.

Geschichte der Plattenspieler

Gestatten Sie uns, Ihnen an dieser Stelle einen kleinen Einblick in die Geschichte der Plattenspieler Nadel zu geben. Die Geschichte ist selbstverständlich ganz eng mit der des Schallplattenspielers verbunden. Diese begann im Jahr 1887, als der Erfinder der Schallplatte Emil Berliner sein Patent anmeldete. Bereits einige Jahre früher war das Grammofon und der Phonograph erfunden worden.

Diese beiden Vorläufer des Plattenspielers hatten zwei große Nachteile: Zum einen verfügten beide nur über einen mechanischen Antrieb und zum anderen über eine spitze Stahlnadel zum Abtasten der Schallplatte. Sie können sich vorstellen, dass sowohl die Schallplatte als auch die Stahlnadel selbst ziemlich unter der Benutzung litten und somit sehr schnell verschlissen waren. Außerdem war der Plattenspieler wegen seines Elektroantriebs in der Handhabung viel bequemer als das Grammofon, welches immer wieder von Hand aufgezogen werden musste.

 

Vinylplatten auf dem Vormarsch

Von den 20er bis in die 60er Jahre des 20. Jahrhunderts waren Schallplatten, zunächst die schweren Schellack- und danach die Vinylplatten, die weltweit meist verkauften Tonträger. Noch heute gibt es viele Fans von Schallplatten und im Jahr 2013 konnte der Absatz von Vinylplatten erneut zulegen und erreichte das höchste Absatzniveau seit 15 Jahren (eine detaillierte Übersicht entnehmen Sie dem PDF „Musikindustrie in Zahlen“).

Laut Amazon wuchs der Absatz von Vinylplatten seit 2004 um ganze 745%. Hier ein Ausschnitt der dazu veröffentlichten Infografik (die Daten der Grafik beziehen sich primär auf Amazon in Großbritannien – Die komplette Grafik finden Sie weiter unten auf der Seite).

Lebensdauer einer Plattenspieler Nadel

Wie lange eine Plattenspielernadel hält, lässt sich leider nicht pauschalisiert sagen und hängt von vielen Faktoren ab. Im Folgenden sind einige aufgelistet:

 

Sauberkeit der Schallplatte

Staubpartikel und Kratzer auf einer Vinylplatte sind Gift für die Nadel. Denn dadurch kann sich der Widerstand erhöhen und die Lauffläche der Platte verwandelt sich in Schleifpapier und die Nadel wird deutlich schneller abgenutzt. Deshalb ist das oberste Gebot: Die Platten sauber halten!

 

Schliffform des Diamanten

Es kommt auch auf die Schliffform des Diamanten an. Durchschnittlich ist die Lebensdauer von Rundnadeln mit 500 – 600 Stunden deutlich unter der Laufzeit eines elliptischen Schliffes, welcher durchaus 1.000 – 1.200 Stunden durchhalten kann, ohne erhebliche Verluste in der Klangqualität aufzuweisen. Die Meisterklasse stellt hier der Multifacettenschliff dar, bei dem die durchschnittliche Lebenserwartung bei 1.800 Stunden liegt.

Auch die Politur des Diamanten kann einen Einfluss auf die Laufzeit haben. In diesem Punkt ist der größte Preisunterschied zwischen den Nadeln auszumachen und etwas teurere Plattenspielernadeln haben oftmals einen besseren Schliff und eine bessere Politur erhalten und halten dementsprechend länger.

 

Auflagekraft und Antiskating

Haben Sie das Gefühl, dass Ihre Nadeln sich zu schnell abnutzen, sollten Sie definitiv Ihren Tonarm untersuchen und ggf. neu justieren. Überprüfen Sie die Auflagekraft der Nadel, denn je stärker diese auf die Vinylplatte drückt, desto schneller nutzen sich beide ab.

Ebenso sollten Sie das Antiskating überprüfen und ob Ihr Tonarm genug Gegenkraft erzeugt, um die Nadel geschmeidig über die Platte gleiten zu lassen.

 

Einstellung des Tonarms

Alles altert mit der Zeit, so auch der Tonarm. Spanndrähte dehnen sich und auch Dämpfungsgummis werden irgendwann porös. Deshalb sollten Sie Ihren Tonarm einmal im Jahr überprüfen, säubern und ggf. neu ölen und ausrichten. Staub, der sich im Generator festsetzt, kann ebenfalls Auswirkungen auf die Ausrichtung und Auflagekraft der Nadel haben.

 

Scratchen

Dass das Scratchen der Platte nicht nur diese in Mitleidenschaft zieht, sondern sich auch auf die Nadel auswirkt, dürften vor allem DJs wissen. Deshalb: Legen Sie die Schallplatte ein, setzen die Nadel auf und lassen Sie am besten die Finger davon!

Alle hier aufgeführten Werte sind allerdings nicht als absolut anzusehen, sondern können je nach Verwendung von Fall zu Fall unterschiedlich sein. Um eine genaue Diagnose über den Zustand treffen zu können empfiehlt es sich, die Nadel unter einem Nadelmikroskop* zu überprüfen. Da aber nur die wenigsten ein solches Nadelmikroskop* besitzen, sollte ein Wechsel der Plattenspieler Nadel spätestens bei hörbaren Verzerrungen stattfinden. Warten Sie nicht solange, bis die Nadel Ihre Platte zerkratzt und bereits Spähne nach sich zieht!

Wechseln Sie Ihre Nadel lieber einmal zu häufig als einmal zu selten, um stets das beste Klangerlebnis zu erhalten. Wenn Sie sich für eine teurere Nadel entscheiden, erhalten sie in den meisten Fällen eine deutlich bessere Qualität, die sich nicht nur in der Klangqualität, sondern auch in der Lebensdauer niederschlägt. Somit muss sie seltener gewechselt werden und sie können länger ihre Lieblingsmusik genießen.

 

Wie die Musik auf die Platte kommt

Wenn Sie sich schon immer gefragt haben, wie Musik eigentlich auf eine Schallplatte kommt, dann haben wir hier die Antwort für Sie. Im nachfolgenden Video aus dem Jahre 1956 wird detailliert beschrieben, wie Töne in Rillenform festgehalten werden. Heutzutage sind die Produktionsstätten natürlich moderner, das Prinzip blieb aber das selbe.

Mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit gehören auch Sie, lieber Besucher unserer Webseite, zu den Musikliebhabern, für die der Stereoklang einer Schallplatte durch nichts zu toppen ist. Auch wenn Sie DJ sind, dann wissen Sie die Vorzüge der guten alten Schallplatte gegenüber der CD oder dem MP3 Sound zu schätzen. Nur mit einem entsprechenden Plattenspieler können Sie Ihre Songs schnell und intuitiv mischen. Vor allem das Scratching und das Backspinning sind nur mit einem entsprechenden Abspielgerät samt Plattenspielernadel möglich.

Wir listen die passenden Arten von Plattenspieler Nadeln für jedes Tonabnehmersystem. Das am meisten verbreitete System ist mit Abstand das Elektromagnetische. Der große Vorteil dieses Systems ist, dass es günstig hergestellt und die Plattenspieler Nadel einzeln getauscht werden kann.

Es gab auch Alternativen zur Nadel. Dabei handelte es sich um die berührungslose Abtastung der Schallplatte mithilfe eines Lasers oder Infrarot. Zwar war das Abtasten im Gegensatz zu den Nadeln verschleißfrei, allerdings kamen diese Methoden nicht mit Staub oder minimalen Kratzern zurecht, weshalb Ihre Beständigkeit zu Wünschen übrig ließ. Alle anderen optischen Verfahren waren und sind immer noch sehr teuer und werden nur zur Regeneration historisch wertvoller Tonträgeraufnahmen verwendet.

 

Unser Angebot & unsere Seite

Ganz egal, warum Sie auf der Suche nach Nadeln für Ihren Plattenspieler sind, bei uns sind Sie genau richtig. Bei uns finden Sie alle Arten von Plattenspielernadeln. Dabei handelt es sich in den meisten Fällen um einen geschliffenen Diamanten der am Ende des Nadelträgers als angebrachtes Element zum Abtasten der Schallplatte dient. Selbstverständlich bieten wir Ihnen auch die weniger üblichen Saphire oder Rubine als Nadeln für Ihren Plattenspieler.

Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren. Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und helfen bei der Auswahl der richtigen Nadel für Ihren Plattenspieler.